Newsletter vom 26.2.2020

Newsletter 2020/2/26

Woche 2

Liebe Teilgeber*innen!

RĂĽckblick

Openreli ist erst eine Woche alt und hatte schon einige wirkliche Highlights zu bieten:

Am Mittwoch spannte Michael Blume einen weiten Bogen von instituioneller Religion und ihrem Verhältnis zur und ihrem Einfluss auf Ethik über die Fragen der Bildung und Medien bis hin zum ethischen Handeln einzelner. So haben wir z. B. gelernt, dass der Spruch “Not lehrt beten” durchaus eine empirische Grundlage hat und dass auch Zivilreligionen durch Mythen und Symbole erklärt sowie durch Rituale immer wieder erinnert und erfahrbar gemacht werden müssen.

Am Montag brachte uns Awi Blumenfeld den jüdischen “Weg” zur goldenen Regel näher. Schön war, dass Teilgeber*innen aus allen im Kurs vertretenen Religionen mit dabei waren, was auch das anschließende Gespräch höchst interessant gemacht hat. Wir haben v. a. auch viel über die Gemeinsamkeiten und Entwicklungslinien lernen können. Ein Zitat: “Dies ist nun die grundlegende Auffassung des jüdischen Verständnisses der goldenen Regel: Ohne Berechnung, Einschränkung oder Zwecksetzung, aus Freude und Genugtuung, ohne Grenze, ohne Nebenabsichten und ohne jegliche rationale Begründung.”

Wir sind nicht nur religiös vielfältig, sondern auch in geographischer Hinsicht:

Ausblick

Die 2. Woche startet heute, 26.2., um 19:30, mit einer digitalen “Spielwiese”: Christian Günther wird uns einige Tools für den Religionsunterricht vorstellen.

Hier geht es zur Spielwiese.

Die Woche endet am Dienstag, 3.3., 17:00, mit einem Vortrag von Univ-Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff über den christlichen “Weg” zur goldenen Regel

Hier geht es zum Online-Vortrag.

Wie ihr in openreli zurechtkommt, erfahrt ihr auch in unseren Anleitungsvideos auf www.openreli.de Bitte schaltet im Sinne der Übertragungsqualität eure Mikrophone stumm, wenn ihr nicht gerade etwas sagen möchtet. Ihr könnt jederzeit etwas in den Chat schreiben.

Die Wochenaufgabe fĂĽr die 2. und 3 Woche lautet: Bitte sammelt die Fragen eurer SchĂĽler*innen zu den teilnehmenden Religionsgemeinschaften Judentum, Christentum, Islam und Buddhismus.

In Woche 4+5 wollen wir die dann zu beantworten versuchen.


Zentrale Anlaufstelle fĂĽr den Kurs ist auch heuer wieder unsere Website www.openreli.de.

Österreichische Teilgeber*innen können sich an der KPH Wien/Krems für openreli als Fortbildungsveranstaltung anmelden und eine Teilnahmebestätigung bekommen.

Wer in Rheinland-Pfalz ev. Religion unterrichtet, kann als aktiv Teilnehmende/r ein EFWI-Zertifikat erhalten.

Weitere fixierte Online-Meetings:
        • 26.2.2020, 19:30: Christian GĂĽnther, Learningapps & Co
        • 3.3.2020, 17:00: Univ-Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, Der christliche “Weg” zur goldenen Regel
        • 5.3.2020, 19:00: HS-Prof. Vehid Podojak, MA, Der islamische “Weg” zur goldenen Regel
        • 16.3.2020, 18:00: Guntram Ferstl, Der buddhistische “Weg” zur Goldenen Regel
        • 19.3.20202, 19:30: Olav Richter, Digital Storytelling

Jede openreli-Woche beginnt am Mittwoch – dann liegt das Wochenende in der Mitte, was das Aufkommen von Stress tunlichst schon im Keim ersticken soll.

Am Beginn jeder openreli-Woche bekommt ihr einen Newsletter von uns GastgeberInnen mit einer kleinen Zusammenfassung der vergangenen Woche und der Wochenaufgabe fĂĽr die aktuelle Woche.

Als ergänzendes Angebot findet jeden Mittwoch Abend um 20:00 der religionspädagogische Twitter-Chat #relichat statt.

#relichat

Bis bald bei openreli!


Wir alle sind openreli!

Unsere UnterstĂĽtzer: